Wie ist die Entwicklung der Schädlingsbekämpfung in den nächsten 10 Jahren?

Hiermit teilen wir die Ergebnisse einer Umfrage, die wir in unserer "Futura WhatsApp-Gruppe" bezüglich der nächsten 5-10 Jahre Schädlingsbekämpfung gemacht haben.

Was macht Futura?
Futura formt mit Biotec Klute zusammen eine Unternehmensgruppe. Während Biotec sich auf die Dienstleistung konzentriert, stellt Futura die Produkte her und vertreibt diese an professionelle Schädlingsbekämpfungsunternehmen. Dabei konzentriert sich Futura nur auf digitale und giftfreie Lösungen wie eMitter, Nara, Pest Cam usw.

Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass 100% der Teilnehmer davon überzeugt sind, dass DIGITAL auf jeden Fall kommen wird. Es gibt natürlich Diskussionen über die Wirkung und die Zeit, wie es kommen wird, ob es unsere Arbeitsweise völlig verändern wird oder ob es nur einige Dinge in unserem täglichen Leben verändern wird, aber DASS es kommen wird, steht nicht mehr in Frage.

umfrage

Die Gruppe der 37 teilnehmenden Personen reicht von leitenden Technikern über Ausbilder, Geschäftsführer von Schädlingsbekämpfungsunternehmen, Eigentümer und Berater in unserer Branche. Es sind nicht viele Leute, jedoch ein guter, qualiativer Schnitt durch alle Segmente.

Bevor wir diese kleine Statistik überinterpretieren und zu den fünf Schritten übergehen, die Sie tun müssen, um Ihr Unternehmen auf die nächsten fünf bis zehn Jahre vorzubereiten, möchte ich Ihnen mein Lieblings-"Statistikzitat" mitteilen, das mich an meine Zeit an der Uni in Münster erinnert:

"Statistiken werden viel benutzt so wie ein Betrunkener einen Laternenpfahl benutzt; zur Unterstützung, nicht zur Beleuchtung"

Also: Was können wir aus dem oben Gesagten lernen?

Sicherlich eine wesentliche Sache. Es gibt nur zwei Cluster, zwei Arten von Gruppen. Die eine Gruppe, die denkt: "Ja, es wird sich langsam auf unsere Arbeitsweise auswirken, aber vielleicht passiert in den nächsten fünf Jahren nichts, und in acht Jahren benutze ich vielleicht diese Kamera oder diese digitale Falle", und die andere Gruppe, die denkt: "Wenn Sie heute nicht mit ganzem Herzen und ganzer Seele in die digitale Welt springen, werden Sie verlieren".

Eines weiß ich mit Sicherheit: Diese beiden Cluster werden die nächsten fünf Jahre kämpfen, und ich bin überzeugt, dass eine gewinnen wird.

Hier meine persönlichen fünf Schritte, die ich machen würde, wenn ich ein Unternehmen besäße, dass sich entweder auf Schädlingsbekämpfung fokussiert oder einen hohen Qualitätsstandard hat:

NEUGIERDE - Sie müssen anfangen, neugierig zu werden, sich einen Nachmittag oder einen ganzen Tag frei nehmen, sich Zeit nehmen und die digitale Schädlingsbekämpfung googeln, Hersteller schreiben, nach Mustern, Besprechungen und Telefongesprächen fragen und Youtube nutzen, um sich über Produkte, Spitzenreiter und mehr zu informieren.

ZEIT INVESTIEREN - Sprechen Sie mit Experten, fragen Sie nach telefonischen Diskussionen oder treffen Sie sich mit Experten auf Messen und Veranstaltungen.

TESTEN - Kaufen Sie Produkte, fragen Sie nach Mustern, bitten Sie um Unterstützung und testen Sie sie, bis sie kaputt gehen.

MISSBRAUCHEN VERMEIDEN - Glauben Sie nicht lediglich an die erstbeste Vermarktung einer digitalen Falle. BITTE, tun Sie sich selbst einen Gefallen und probieren Sie verschiedene Produkte aus, kaufen Sie ein Produkt jeder Marke und installieren Sie es in Ihrem Büro. Spielen Sie damit herum und fallen Sie nicht auf gutes Marketing herein.

WEITBLICK - Schauen Sie nicht nur ein Unternehmen an, welches digitale Fallen verwendet. Suchen Sie bitte nicht nach dem billigsten - überprüfen Sie die Unternehmen. Wie lange machen sie das? Wie ist ihr Ruf? Was sind ihre Referenzen? Fragen Sie, ob Sie mit anderen Betrieben, die ebenfalls Kunden sind, für ein direktes Feedback sprechen können.

Wussten Sie, dass wir die meisten unserer Kunden dadurch gewinnen, dass sie ein System der Konkurrenz ausprobiert haben? Der zweite Grund ist die Empfehlung einer multinationalen Lebensmittel-/Pharma-Website, die seit über 5-10 Jahren mit unserem System arbeitet. Darauf sind wir wirklich stolz.

Keine Kommentare

Letzte Beiträge